Handhabung

40 Kügelchen C30 – Die Gefahren der Selbstmedikation…

Heute telefonierte ich mit einem Patienten, der unter extremem grünlichem Auswurf leidet und sich total krank fühlt. Er meinte: „Jetzt habe ich von meinem Mittel doch so viele C30 genommen, aber sie wirken nicht richtig!“ „30-40 hat er genommen“, ruft seine Frau aus dem Hintergrund.

Nun ist alles klar. Er mag eine Erkältung haben. Aber vor allem hat er mit dieser Unmenge von C30 – Kügelchen einen Arzneimittelversuch gestartet – und zeigt nun heftige Symptome seiner Arznei.

Seit ich vor 1 ½ Jahren in einem Stadthallenvortrag und auf meiner Page dargestellt habe, wie und wann man seine Arznei wiederholt, tun das viele Patienten selbst. Das ist durch aus sinnvoll.

Wenn es dann aber nicht gut läuft, vor allem bei chronischen Krankheiten, ist es unbedingt angeraten, sich zu melden! Sonst läuft die Behandlung schnell wie bei jenem Patienten aus dem Ruder. Kein Patient ist ein Arzt, und wenn doch – auch die Kollegen in meiner Behandlung melden sich.

Genauso ist die Idee, wenn es irgendwann nicht wirkt, sich nicht zu melden, sondern die Therapie versanden zu lassen, schlicht ein Irrtum. Oft reicht ein kurzes Gespräch, eine andere Potenzierung wird eingesetzt, und schon läuft alles wieder gut.

Bis bald
Walter Köster