Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

EINLEITUNG

In dieser Datenschutzrichtlinie wird beschrieben, wie wir Ihre personenbezogenen Daten
erfassen, nutzen und verarbeiten und wie wir dabei unseren gesetzlichen Verpflichtungen Ihnen gegenüber nachkommen. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig und wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihre Datenschutzrechte zu schützen und zu wahren.

Diese Datenschutzrichtlinie gilt für die personenbezogenen Daten der Besucher unserer
Website. Zum Zwecke der geltenden Datenschutzgesetze (darunter unter anderem die
Datenschutz-Grundverordnung (Verordnung (EU) 2016/679) (die DSGVO“) bin ich für
Ihre personenbezogenen Daten verantwortlich.

Wichtig: Diese Datenschutzrichtlinie kann von Zeit zu Zeit geändert werden. Bitte nutzen
Sie diese Seite, um sich zu informieren, da wir eventuelle Änderungen hier einstellen.
Falls Sie mit einem Aspekt meiner Datenschutzrichtlinie nicht einverstanden sind,
stehen Ihnen ggf. Rechtsansprüche zu, die hier an entsprechender Stelle ebenfalls
beschrieben sind.

Diese Datenschutzrichtlinie gilt in Deutschland.

Welche Arten personenbezogener Daten werden erfasst?

Wir erfassen eine begrenzte Menge von Daten von den Besuchern unserer Website.
Einzelheiten hierzu sind im folgenden Kapitel dargestellt.

Einige Elemente der personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erheben, benötigen
wir um unsere vertraglichen Verpflichtungen Ihnen oder anderen gegenüber zu erfüllen.
Einige sind ggf. gesetzlich vorgeschrieben. Andere werden lediglich benötigt, um eine
reibungslose Geschäftsbeziehung zu gewährleisten.

Je nach Art der jeweiligen personenbezogenen Daten und der Gründe für ihre
Verarbeitung können wir unseren vertraglichen Verpflichtungen eventuell nicht
nachkommen oder, in extremen Fällen, die gewünschten Dienste nicht weiter
aufrechterhalten, wenn Sie sich weigern, uns diese Daten zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen dazu, welche Daten wir über Sie erfassen, wenn Sie unsere
Website besuchen sowie Einzelheiten zu den rechtlichen Grundlagen, denen wir bei der
Nutzung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unterliegen, finden Sie im
folgenden Kapitel.

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten erfasst?

Wir erfassen Ihre Daten automatisch mithilfe von Cookies gemäß den Cookie-
Einstellungen in Ihrem Browser, wenn Sie unsere Website besuchen.

Wie werden Ihre personenbezogenen Daten verwendet?

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem
Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser
Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine
Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie
werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf
Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns,
Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so
einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im
Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell
ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des
Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser
Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur
Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen erforderlich sind, werden
auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein
berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und
optimierten Bereitstellung seiner Dienste.

Falls Sie weitere Fragen haben oder weitere Einzelheiten über von uns verwendete
Cookies wissen möchten, können Sie über die unten beschriebenen Kanäle Kontakt mit
Prof. Dr. Köster aufnehmen.

Cookies ablehnen

Wenn Sie überprüfen oder ändern möchten, welche Arten von Cookies akzeptiert
werden, können Sie dies in der Regel in Ihren Browsereinstellungen tun.

Weitere Informationen zu Cookies, etwa, wie wir sie nutzen und welche
Wahlmöglichkeiten Sie haben, finden Sie weiter unten.

Wenn Sie keine Cookies erhalten möchten, die nicht absolut notwendig sind, um
grundlegende Funktionen unserer Website auszuführen, können Sie Ihre
Browsereinstellungen so ändern, dass keine Cookies mehr akzeptiert werden.

Die meisten Webbrowser akzeptieren Cookies. Wenn es Ihnen jedoch lieber ist, wenn
wir keine Daten auf diesem Wege erfassen, können Sie in den Privatsphäre-
Einstellungen Ihres Browsers festlegen, dass alle oder einige Cookies akzeptiert oder
alle Cookies abgelehnt werden. Wenn Sie allerdings alle Cookies ablehnen, können Sie
die Funktionen unserer Website möglicherweise nicht in vollem Umfang nutzen. Jeder
Browser ist anders. Schauen Sie daher im Hilfe-Menü Ihres Browsers nach, wie Sie Ihre
Cookie-Einstellungen ändern können.

Weitere allgemeine Informationen zu Cookies, einschließlich ihrer Deaktivierung, finden
Sie unter aboutcookies.org. Hier erfahren Sie auch, wie Sie Cookies von Ihrem
Computer löschen können.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten, hosteurope, erhebt und speichert automatisch Informationen in
so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies
sind:

Browsertyp und Browserversion
verwendetes Betriebssystem
Referrer URL
Hostname des zugreifenden Rechners
Uhrzeit der Serveranfrage
IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht
vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der
die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Bitte beachten Sie, dass die Kommunikation zu und von Mitarbeitern von Prof. Dr.
Köster, einschließlich E-Mails, als Teil von internen oder externen Untersuchungen oder
Streitigkeiten geprüft werden kann.

Wie können Sie auf personenbezogene Daten, die Sie uns überlassen haben,
zugreifen und sie ändern oder zurücknehmen?

Auch wenn wir bereits im Besitz Ihrer personenbezogenen Daten sind, haben Sie
verschiedene Rechte im Hinblick auf diese Daten. Wenn Sie sich in diesem
Zusammenhang an uns wenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Wir
werden uns bemühen, Ihre Anfrage schnellstmöglich und in jedem Fall entsprechend
den geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass wir
Aufzeichnungen unserer Kommunikation aufbewahren können, um von Ihnen
angesprochene Probleme besser lösen zu können.

Widerspruchsrecht: Falls wir Ihre Daten nutzen, weil dies unserer Ansicht nach
unseren berechtigten Interessen entspricht, und Sie dem nicht zustimmen, steht Ihnen
ein Widerspruchsrecht zu. Wir werden innerhalb von 30 Tagen auf Ihre Anfrage
reagieren (in bestimmten Fällen sind wir jedoch ggf. berechtigt, diesen Zeitraum zu
verlängern). In der Regel werden wir Ihnen nur unter bestimmten, eng umgrenzten
Umständen widersprechen.

Recht, die Einwilligung zu widerrufen: Wenn wir Ihre Einwilligung zur Verarbeitung
Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Aktivitäten (beispielsweise, um ein
Eignungsprofil von Ihnen für bestimmte Stellen zu erstellen) oder Ihre Einwilligung,
Werbung an Sie zu versenden, eingeholt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit
widerrufen.

Antrag von betroffenen Personen auf Erteilung einer Auskunft über
personenbezogene Daten (DSAR): Zur Klarstellung: Sie haben das Recht, jederzeit
eine Bestätigung von uns darüber anzufordern, welche Informationen wir über Sie
gespeichert haben, und uns aufzufordern, diese Informationen zu ändern, zu
aktualisieren oder zu löschen. Wir können Ihrer Aufforderung daraufhin nachkommen.
Zusätzlich haben wir folgende Möglichkeiten:

Wir können Sie bitten, Ihre Identität zu bestätigen, oder Sie um weitere Informationen zu
Ihrer Aufforderung bitten, und sofern dies gesetzlich zulässig ist, können wir Ihren
Antrag ablehnen. In diesem Fall werden wir Ihnen die Gründe für die Ablehnung jedoch
erläutern.

Recht auf Löschung: In bestimmten Situationen (beispielsweise, wenn wir Ihre Daten
unrechtmäßig verarbeitet haben) sind Sie berechtigt, uns aufzufordern, Ihre
personenbezogenen Daten zu „löschen“. Wir werden innerhalb von 30 Tagen auf Ihre
Aufforderung reagieren (in bestimmten Fällen sind wir jedoch ggf. berechtigt, diesen
Zeitraum zu verlängern) und Ihnen nur unter bestimmten, eng umgrenzten Umständen
widersprechen. Wenn wir uns mit Ihrer Aufforderung einverstanden erklären, werden wir
Ihre Daten löschen, aber in der Regel davon ausgehen, dass Sie möchten, dass wir Ihren Namen in unser Verzeichnis der Personen aufnehmen, die nicht kontaktiert werden möchten. So minimieren wir die Chance, dass Sie in Zukunft kontaktiert werden, wenn Ihre Daten separat unter anderen Umständen erfasst werden. Falls Sie dies nicht wünschen, lassen Sie uns dies bitte wissen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Falls Sie es wünschen, sind Sie berechtigt, Ihre
Daten von uns an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Wir werden Sie dabei
unterstützen, indem wir Ihre Daten direkt für Sie übermitteln oder indem wir Ihnen eine
Kopie in einem üblichen maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Zudem haben Sie das Recht,
sich bei der zuständigen lokalen Aufsichtsbehörde zu beschweren. Einzelheiten dazu
finden Sie weiter unten.

Weitere Informationen über Ihre Rechte im Zusammenhang mit den
personenbezogenen Daten, die wir über Sie gespeichert haben, finden Sie weiter unten.

Wer ist für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf der Website von
https://blog.quantum-logic-medicine.de?

Prof. Dr. Köster kontrolliert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf dieser Website.

Falls Sie weitere Fragen haben oder weitere Einzelheiten wissen möchten, können Sie
über die unten beschriebenen Kanäle Kontakt mit Prof. Dr. Köster aufnehmen.

AN WEN WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN WEITERGEGEBEN?

Wir können Ihre personenbezogenen Daten gegebenenfalls und in Übereinstimmung mit
geltenden Gesetzen und Vorschriften auf zahlreiche Arten und zu zahlreichen Zwecken
an folgende Personenkategorien weitergeben:

Steuer-, Prüf- oder sonstige Behörden, wenn wir in gutem Glauben davon überzeugt
sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund einer anderen Vorschrift verpflichtet sind, diese
Daten weiterzugeben (beispielsweise, weil eine Anfrage einer Steuerbehörde oder in
Verbindung mit einem voraussichtlichen Rechtsstreit vorliegt)

Externe Dienstleister, die in unserem Namen Leistungen erbringen (darunter externe
Berater, professionelle Berater wie Anwälte, Wirtschaftsprüfer und Buchhalter,
technische Supportfunktionen und IT-Berater, die Entwicklungs- und Testarbeiten an
den technologischen Systemen durchführen) sowie Ärzte und Studenten, mit denen
Prof. Dr. Köster zu Forschungszwecken kooperiert oder die er ausbildet.

Anbieter extern vergebener IT-Dienstleistungen und Speicheranbieter, wenn eine
entsprechende Verarbeitungsvereinbarung (oder vergleichbare Absicherung) vorliegt.

WIE WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN GESCHÜTZT?

Wir werden alle sinnvollen und geeigneten Maßnahmen ergreifen, um die von uns
gespeicherten personenbezogenen Informationen vor Missbrauch, Verlust oder
unbefugtem Zugriff zu schützen. Dazu haben wir eine Reihe von technischen und
organisatorischen Maßnahmen ergriffen. Dies umfasst Maßnahmen, um mit jedweden
mutmaßlichen Datenverletzungen umzugehen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre personenbezogenen Informationen
missbraucht wurden oder verloren gegangen sind oder ein unbefugter Zugriff darauf
erfolgt ist, lassen Sie uns dies bitte schnellstmöglich wissen. Hierzu können Sie über die
unten beschriebenen Kanäle Kontakt mit Prof. Dr. Köster aufnehmen.

WIE LANGE WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN GESPEICHERT?

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen, wenn Sie
zwei Jahre lang (oder für einen längeren Zeitraum, wenn wir in gutem Glauben davon
überzeugt sind, dass wir gesetzlich oder aufgrund einer anderen Vorschrift verpflichtet
sind, Ihre Daten aufzubewahren) unsere Website nicht besucht haben. Nach Ablauf
dieser Zeit sind Ihre Daten für den Zweck, zu dem sie erfasst wurden, vermutlich nicht
mehr relevant.

WIE KÖNNEN SIE AUF PERSONENBEZOGENE DATEN, DIE SIE UNS
ÜBERLASSEN HABEN, ZUGREIFEN UND SIE ÄNDERN ODER ZURÜCKNEHMEN?

Eines der Hauptziele der DSGVO besteht darin, die Datenschutzrechte der EU-Bürger
sowie von Personen innerhalb der EU zu schützen und klarzustellen. Das bedeutet, dass Ihnen hinsichtlich Ihrer Daten weiterhin verschiedene Rechte zustehen, auch dann, wenn Sie sie uns bereits überlassen haben. Diese Rechte werden im Folgenden genauer beschrieben.

Wenn Sie sich im Zusammenhang mit diesen Rechten an uns wenden möchten, können
Sie über die unten beschriebenen Kanäle Kontakt mit Prof. Dr. Köster aufnehmen. Wir
werden uns bemühen, Ihre Anfrage schnellstmöglich, in jedem Fall innerhalb eines
Monats, zu beantworten (eventuell können Verlängerungen angewandt werden, die uns
von Rechts wegen zustehen). Bitte beachten Sie, dass wir Aufzeichnungen unserer
Kommunikation aufbewahren können, um von Ihnen angesprochene Probleme besser
lösen zu können.

Widerspruchsrecht: Auf der Grundlage dieses Rechts können Sie der Verarbeitung
Ihrer personenbezogenen Daten durch uns widersprechen, wenn wir dies aus einem der
folgenden vier Gründe tun: (i) unsere berechtigten Interessen, (ii) damit wir eine Aufgabe
im öffentlichen Interesse erfüllen oder öffentliche Gewalt ausüben können, (iii) und zu
wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Zwecken oder zu Forschungszwecken.

Die oben genannten Kategorien „berechtigte Interessen“ sind die Kategorie, die am
ehesten auf die Besucher unserer Website zutrifft. Wenn Sie Einwände dagegen haben,
dass wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, weil wir es für Ihre berechtigten
Interessen als notwendig erachten, müssen wir die entsprechenden Aktivitäten aufgrund
Ihres Einspruchs einstellen, es sei denn:

wir können nachweisen, dass uns vorrangige berechtigte Gründe für die Verarbeitung
vorliegen, die Ihre Interessen überwiegen, oder

wir verarbeiten Ihre Daten, um einen Rechtsanspruch geltend zu machen, auszuüben
oder zu verteidigen.

Recht, die Einwilligung zu widerrufen: Wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben,
Ihre personenbezogenen Daten für bestimmte Aktivitäten zu verarbeiten, können Sie
diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Wir werden die Aktivität, in die Sie zuvor
eingewilligt hatten, einstellen, sofern unserer Ansicht nach kein alternativer Grund vorliegt, der die weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck durch uns
rechtfertigt. Sollte dies der Fall sein, werden wir Sie darüber informieren.

Antrag von betroffenen Personen auf Erteilung einer Auskunft über
personenbezogene Daten (DSAR): Sie können jederzeit eine Bestätigung von uns
anfordern, welche Informationen wir über Sie gespeichert haben, und uns auffordern,
diese Informationen zu ändern, zu aktualisieren oder zu löschen. Wir können Sie bitten,
Ihre Identität zu bestätigen, oder Sie um weitere Informationen zu Ihrer Aufforderung
bitten. Falls wir Ihnen Zugriff auf die Informationen gewähren, die wir über Sie
gespeichert haben, werden wir dafür keine Gebühren erheben, es sei denn, Ihre
Anfrage ist „offenkundig unbegründet oder exzessiv“. Falls Sie weitere Kopien dieser
Informationen bei uns anfordern, können wir Ihnen angemessene Verwaltungskosten,
sofern rechtlich zulässig, in Rechnung stellen. Wir können Ihre Anfrage ablehnen, sofern
dies gesetzlich zulässig ist. Falls wir Ihre Anfrage ablehnen, werden wir dies in jedem
Fall begründen.

Recht auf Löschung: Unter bestimmten Umständen können Sie verlangen, dass wir
Ihre personenbezogenen Daten löschen. In der Regel müssen die Informationen eines
der folgenden Kriterien erfüllen:

Die Daten werden für den Zweck, zu dem wir sie ursprünglich erfasst und/oder
verarbeitet haben, nicht mehr benötigt;

Sie haben Ihre zuvor erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten durch uns
widerrufen und es besteht kein anderer gültiger Grund, die Verarbeitung fortzusetzen;

die Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet (d. h. auf eine Art und Weise, die der
DSGVO zuwiderläuft);

die Daten müssen gelöscht werden, damit wir unseren Verpflichtungen als
Verantwortlicher für die Daten nachkommen können; oder

Sie widersprechen der Verarbeitung und wir können keine vorrangigen berechtigten
Gründe für die weitere Verarbeitung durch uns nachweisen, falls wir die Daten
verarbeiten, weil wir es für unsere berechtigten Interessen als notwendig erachten.

Wir dürfen Ihre Anfrage nur aus einem der folgenden Gründe ablehnen:

um das Recht auf Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit auszuüben;

um rechtlichen Verpflichtungen nachzukommen, eine Aufgabe im öffentlichen Interesse
zu erfüllen oder öffentliche Gewalt auszuüben;

wenn dies aus Gründen der öffentlichen Gesundheit im öffentlichen Interesse ist;

zu Archivierungs-, Forschungs- und Statistikzwecken; oder

um einen Rechtsanspruch auszuüben oder zu verteidigen.

Wenn wir einer gültigen Aufforderung zur Löschung von Daten nachkommen, werden
wir alle zumutbaren bzw. durchführbaren Maßnahmen ergreifen, um die betreffenden
Daten zu löschen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter bestimmten Umständen können
Sie verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken.
Das bedeutet, dass wir Ihre Daten künftig nur speichern werden und keine weiteren
Verarbeitungsaktivitäten vornehmen können, bis: (i) eine der unten aufgeführten
Bedingungen ausgeräumt wurde, (ii) Sie Ihre Einwilligung erteilen oder (iii) die weitere
Verarbeitung notwendig ist, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder
zu verteidigen, die Rechte anderer Personen zu schützen oder wenn sie aufgrund
berechtigten öffentlichen Interesses der EU oder eines Mitgliedsstaats notwendig ist.

Unter folgenden Umständen können Sie verlangen, dass wir die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten einschränken:

Wenn Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten, die wir über Sie verarbeiten,
bestreiten. In diesem Fall wird die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch
uns eingeschränkt, bis die Richtigkeit der Daten überprüft wurde.

Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns im Sinne
unserer berechtigten Interessen widersprechen. In diesem Fall können Sie verlangen,
dass die Daten eingeschränkt werden, während wir unsere Gründe für die Verarbeitung
Ihrer personenbezogenen Daten überprüfen.

Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns unrechtmäßig ist, Sie es jedoch
bevorzugen, die Verarbeitung durch uns einzuschränken, anstatt die Daten löschen zu
lassen.

Wenn keine Notwendigkeit mehr besteht, dass wir Ihre personenbezogenen Daten
verarbeiteten, Sie die Daten jedoch benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu
machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Falls wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben haben, werden wir
diese über die eingeschränkte Verarbeitung informieren, sofern dies möglich ist und
keinen unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Wir werden Sie selbstverständlich
informieren, bevor wir Einschränkungen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen
Daten aufheben.

Recht auf Berichtigung: Sie können auch verlangen, dass wir unrichtige oder
unvollständige personenbezogene Daten, die wir über Sie gespeichert haben,
berichtigen. Falls wir diese personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben haben,
werden wir diese über die Berichtigung informieren, sofern dies möglich ist und keinen
unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Gegebenenfalls werden wir Sie darüber
informieren, an welche Dritten wir die unrichtigen oder unvollständigen
personenbezogenen Daten weitergegeben haben. Wenn wir es für unangemessen
halten, Ihrer Aufforderung zu entsprechen, werden wir Ihnen die Gründe für diese
Entscheidung erläutern.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Falls Sie es wünschen, sind Sie berechtigt, Ihre
Daten von einem Verantwortlichen an einen anderen zu übertragen. Das bedeutet im
Endeffekt, dass Sie die Daten Ihres Kontos bei Prof. Dr. Köster an eine andere Online-
Plattform übermitteln können. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen die Daten in einem
üblichen maschinenlesbaren Format kennwortgeschützt zur Verfügung, damit Sie die
Daten an eine andere Online-Plattform übermitteln können. Alternativ können wir die
Daten direkt für Sie übertragen. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt für: (i)
personenbezogene Daten, die wir automatisch (d. h. ohne menschliches Eingreifen)
verarbeiten, (ii) personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben,
und (iii) personenbezogene Daten, die wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder
zwecks Erfüllung eines Vertrags verarbeiten.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Sie haben das Recht, bei der
zuständigen lokalen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde einzureichen. Einzelheiten
dazu, wie Sie sie kontaktieren können, finden Sie hier.

Wenn Sie eines dieser Rechte ausüben oder Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten widerrufen möchten (wenn Ihre Einwilligung die rechtliche
Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten darstellt), können Sie
über die unten beschriebenen Kanäle Kontakt mit Prof. Dr. Köster aufnehmen.

Bitte beachten Sie, dass wir Aufzeichnungen Ihrer Mitteilungen aufbewahren können,
um von Ihnen angesprochene Probleme besser lösen zu können.

Falls Sie Kommentare oder Vorschläge zu dieser Datenschutzrichtlinie haben, können
Sie über die unten beschriebenen Kanäle Kontakt mit Prof. Dr. Köster aufnehmen.
Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst. Daher werden wir uns schnellstmöglich bei
Ihnen melden.

WIE IHRE DATEN INTERNATIONAL GESPEICHERT UND ÜBERMITTELT WERDEN?

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie wir Ihre Daten international speichern und
übermitteln? Ihre Daten können übermittelt werden:

an Dritte, die in dieser Datenschutzerklärung beschrieben sind.

Wir möchten sichergehen, dass Ihre Daten auf sichere Art und Weise gespeichert und
übermittelt werden. Daher übermitteln wir Daten nur dann außerhalb des Europäischen
Wirtschaftsraums bzw. EWR (d. h. die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie
Norwegen, Island und Liechtenstein), wenn dies dem Datenschutzrecht entspricht und
der Weg der Übermittlung angemessenen Schutz für Ihre Daten bietet, zum Beispiel:

mittels einer Datenübermittlungsvereinbarung, die die aktuellen
Standardvertragsklauseln beinhaltet, die die Europäische Kommission für die
Übermittlung personenbezogener Daten durch Verantwortliche im EWR an
Verantwortliche und Auftragsverarbeiter in Rechtssystemen ohne angemessenes
Datenschutzrecht vorsieht, oder

die Übermittlung Ihrer Daten in ein Land, in dem ein gesetzlich vorgeschriebenes
Datenschutzniveau besteht, das von der Europäischen Kommission als angemessen
bewertet wurde, oder

wenn Sie Ihre Einwilligung für die Datenübermittlung erteilt haben.

Um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten ein angemessenes Maß an
Schutz erhalten, haben wir geeignete Maßnahmen mit Dritten umgesetzt, mit denen wir
Ihre personenbezogenen Daten teilen, um sicherzustellen, dass Ihre
personenbezogenen Daten von diesen Dritten auf eine mit den Datenschutzrechten
konsistente Art und Weise erfolgt, die im Einklang mit den Datenschutzgesetzen ist.

UNSERE RECHTSGRUNDLAGEN FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN

BERECHTIGTES INTERESSE

Dies ist in Artikel 6 (1) f) der DSGVO geregelt: Er besagt, dass wir Ihre Daten
verarbeiten dürfen, wenn dies „zur Wahrung der berechtigten Interessen [von uns] oder
eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und
Grundfreiheiten [von Ihnen], die den Schutz personenbezogener Daten erfordern,
überwiegen.“

Wir glauben nicht, dass die folgenden Aktivitäten Personen in irgendeiner Weise
beeinträchtigen. Vielmehr helfen sie uns, maßgeschneiderte und effizientere Leistungen
für Sie zu erbringen und sind daher für alle Beteiligten von Vorteil. Sie haben jedoch das
Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns auf dieser
Grundlage zu widersprechen. Informationen dazu, wie Sie dies tun können, finden Sie
weiter unten.

EINWILLIGUNG

Unter bestimmten Umständen müssen wir Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit bestimmten Tätigkeiten einholen. Je
nachdem, wofür Ihre Daten genau benötigt werden, holen wir diese Einwilligung explizit
per „Opt-in“ oder stillschweigend per „Soft-Opt-in“ ein.

Artikel 4(11). DSGVO zufolge ist eine Einwilligung (per Opt-in) „jede freiwillig für den
bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene
Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen
bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit
der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.“
Vereinfacht ausgedrückt bedeutet das, dass:

Sie uns Ihre Einwilligung freiwillig erteilen müssen, ohne dass wir irgendeine Form von
Druck auf Sie ausüben;

Sie wissen müssen, wozu Sie Ihre Einwilligung erteilen – daher werden wir sicherstellen,
dass wir Sie ausreichend informiert haben;

Sie die Kontrolle über die Verarbeitungsaktivitäten haben sollten, in die Sie einwilligen
bzw. nicht einwilligen; und

Sie uns Ihre Einwilligung in Form einer positiven, bestätigenden Handlung erteilen
müssen. Wir werden Ihnen wahrscheinlich ein Feld vorlegen, das Sie markieren
müssen, damit diese Vorgabe eindeutig und unmissverständlich erfüllt ist.

Wie bereits erwähnt, reicht in einigen Fällen eine Einwilligung per Soft-Opt-in aus.

Wie bereits erwähnt, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung für diese Aktivitäten zu
widerrufen. Sie können dies jederzeit tun. Einzelheiten zur Vorgehensweise finden Sie
weiter unten.

GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON
RECHTSANSPRÜCHEN

Manchmal kann es für uns erforderlich sein, personenbezogene Daten und, ggf. und in
Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften, sensible
personenbezogene Daten im Zusammenhang mit der Ausübung oder Verteidigung von
Rechtsansprüchen zu verarbeiten. Artikel 9(2)(f) der DSGVO ermöglicht dies, wenn die
Verarbeitung „zur Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen
erforderlich ist bzw. wenn Gerichte im Rahmen ihrer justiziellen Tätigkeit handeln“.

Dies kann z. B. auftreten, wenn wir eine Rechtsberatung in Bezug auf ein
Rechtsverfahren benötigen oder gesetzlich verpflichtet sind, im Rahmen des
Gerichtsverfahrens bestimmte Informationen zu bewahren oder zu offenbaren.

 

ANLAGE 1

Unsere Kontaktdaten

Land, in dem Sie Leistungen von uns in Anspruch nehmen: Deutschland

Für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Besucher unserer
Website ist verantwortlich: Prof. Dr. Walter Köster

So erreichen Sie uns:

um auf personenbezogene Daten, die Sie uns überlassen haben, zuzugreifen und
sie zu ändern oder zurückzunehmen,

wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre personenbezogenen Informationen
missbraucht wurden, verloren gegangen sind oder ein unbefugter Zugriff darauf
erfolgt ist,

um Ihre Einwilligung für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu
widerrufen (wenn die Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer
personenbezogenen Daten darstellt),

bei Kommentaren oder Vorschlägen zu dieser Datenschutzrichtlinie.

Prof. Dr. med. Walter Köster
Burnitzstrasse 69
60596 Frankfurt / Main

Kontakt:
Telefon: 069 13379 530
Telefax: 069 13379 450
E-Mail: koester@quantum-logic-medicine.com

 

ANLAGE 2

Kontaktdaten der zuständigen lokalen Aufsichtsbehörde:

Hessen
Der Hessische Datenschutzbeauftragte
Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden
Postfach 31 63, 65021 Wiesbaden
Telefon: 06 11/140 80, Telefax: 06 11/14 08-900
E-Mail: poststelle@datenschutz.hessen.de
Internet: http://www.datenschutz.hessen.de

 

GLOSSAR

Löschen: Auch wenn wir bemüht sind, Ihre personenbezogenen Daten am Ende des
Speicherzeitraums oder wenn wir von Ihnen dazu angemessen aufgefordert werden
dauerhaft zu löschen, verbleiben einige Ihrer Daten ggf. weiterhin in unseren Systemen,
etwa während sie darauf warten, überschrieben zu werden. Für unsere Zwecke wurden
diese Daten unbrauchbar gemacht, d. h. sie sind zwar weiterhin in einem Archivsystem
vorhanden, unsere Betriebssysteme, Prozesse oder Mitarbeiter können jedoch nicht
darauf zugreifen.

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO): Eine Rechtsverordnung der Europäischen
Union zur Harmonisierung des europäischen Datenschutzrechts. Sie tritt am 25. Mai
2018 in Kraft und alle Bezugnahmen darauf sollten so ausgelegt werden, dass die
nationalen Gesetze zu ihrer Umsetzung berücksichtigt werden.

Mitarbeiter: Dieser Begriff beschreibt angestellte Arbeitnehmer von Prof. Dr. Köster
sowie Personen, die als selbständige Aushilfsarbeiten erledigen, wie z. B. Urlaubs- und
Krankheitsvertretung.

Besucher unserer Website: Alle Personen, die auf eine Website von Prof. Dr. Köster
zugreifen.