Allgemein exakte Medizin

SILICEA – warum schüchtern in der Öffentlichkeit?

SILICEA ist eine Arznei für bestimmte unsichere Menschen. Sie sind oft schon Jahre oder Jahrzehnte in dieser schwierigen Situation und halten sie meist für unlösbar. Es ist aber heilbar. SIICEA löst als Arznei diese spezielle Schwäche tief und lang, wenn es die passende Arznei ist. Um das beurteilen zu können, muss man es verstehen.

Der SILICEA-Patient besitzt die besondere Fähigkeit, sich aus der eigenen Oberfläche nach innen zurückzuziehen. Es ist in der Regel bereits eine Haltung für ihn geworden

Leid wird dann an der Oberfläche nicht mehr so vital gespürt, sondern wie durch eine Schutzschicht, eine Art Matratze.

Auch Psyche wird dann nicht mehr so berührbar und verletzlich, sondern bleibt wie durch die oberste Schicht, die wie leblos gehalten wird, eher außen vor.

Das Verhalten wird ebenso normiert. SILICEA macht, was „man“ macht, nicht, wie es wirklich selbst fühlt. Es richtet sich nach der Norm und eckt dadurch nicht an. Ein Gewinn! Der Preis allerdings ist, dass die eigene Gefühlswelt wegnormiert wird.

Es wird verständlich, dass hier der eigene Impuls, der klare Wille sich nicht frei verwirklichen kann – und SILICEA schüchtern wird.

Jedes Telefonat oder das Gehen an die Tür kostet scheinbar sinnlose Energie.

Auch andere lebendige Impulse irritieren das absichernde Gebäude dieses Menschen. Zugluft stört ihn am Hals ganz außerordentlich. Er braucht immer eine Schutzschicht, einen Schal.

Und zu allerletzt zeigt SILICEA wie alle quantenlogisch erfasste Arzneien eine gespiegelte, komplementäre Seite. Diese gestaltet dann prompt das genaue Gegenteil. Statt extrem schonendem Rückzug aus der obersten Schicht kommt es zu einem extrem gespürten Lokalschmerz an der Oberschicht. Es sticht zum Beispiel an einer Stelle mörderisch, als wolle all das distanzierte Leid endlich zum Zug kommen. Kaum einer denkt da an SILICEA, aber es ist so typisch wie sein Wegstecken. Denkt man quantenlogisch, hat man das im Hinterkopf.

Erst der ganze Mensch zeigt die richtige Arznei. Deshalb gehört diese Medizin in die Hände von Fachleuten, wenn man den faszinierenden Erfolg erfahren will.

Bis bald, Walter Köster